Literatur

Wie sieht sich ein Kind innerhalb der Familie? Mit welchem Tier vergleicht es sich selbst, seine Geschwister, seine Eltern? Der bewährte Zeichentest „Familie in Tieren“ ist für die Praxis der Erziehungs- und Schulberatung unverzichtbar. Er wendet sich ausdrücklich an Experten: an Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und -psychiater, Psychologen, (Sozial-)Pädagogen, Kinderärzte. Weiterlesen
Eine ansprechend gestaltete Ideensammlung bietet mehr als 60 kreative Anregungen für den pädagogischen Einsatz eines Hundes in Kitas und Vorschulen. Aus Gründen des Tierschutzes funktionieren viele Übungen auch ohne die aktive Teilnahme des Vierbeiners. Weiterlesen
Wenn der eigene Hund stirbt – so lautet der Untertitel dieses kindgerecht illustrierten Büchleins zum Thema Abschiednehmen. Weiterlesen
Ob bei Trauma-, Bindungs-, Ess- oder Persönlichkeitsstörungen: Tiergestützte Interventionen können die Psychotherapie entscheidend unterstützen. Die Schweizer Kinder- und Jugendpsychiaterinnen Diana Ladner und Dr. Georgina Brandenberger zeigen Möglichkeiten auf, Hunde und Pferde in die Therapie einzubeziehen. Weiterlesen
Welche Fähigkeiten Nutztiere als Co-Therapeuten für Kinder haben und wie das Umfeld Bauernhof zu einem zentralen Teil der Therapie wird, stellen die Autorinnen in einem ansprechend bebilderten Sachbuch vor. Weiterlesen
88 Tipps nebst detaillierten Übungs- und Spielanleitungen: Die „Ideenkiste Schulhund“ ist ein kreativer Fundus für alle Pädagogen, die mit einem Schulhund arbeiten. Weiterlesen
Praxisnah und ideenreich – so inspiriert die Pädagogin Christina Grünig ihre Leser, Hunde im Unterricht einzusetzen. Weiterlesen